DSC_3747 KopieJPG                     DSC_3057 PersonalfotosJPG

Das Juwel des Himmels ist die SONNE, das Juwel des Hauses ist das KIND! (Chinesisches Sprichwort)


IMG_20181022_0006jpg


Wir haben uns heuer für das Jahresthema "Eine Reise um die Welt" entschieden! 


"Was passt denn da zum Beginn des Kindergartenjahres?", diese Frage haben wir uns gestellt! 

Und wir haben mit den Kindern gemeinsam beschlossen einmal zu erfahren, wie denn diese Welt eigentlich entstanden sein könnte! 

Dazu haben wir mit den Kindern die "Schöpfungsgeschichte" in verschiedenen Einheiten erarbeitet! 

Dieses Thema wird uns bis hin zu unserem Erntedankfest begleiten! 


SEPTEMBER: 

1.Einheit: "Kleiner schwarzer Punkt aus dir kann Vieles werden!" 

Aber was denn nur? Wir thematisieren und philosophieren, welche Wörter denn im "Ursprung" stecken! 

Von den Kindern kam die "Uhr" (Zeit, schreibt man zwar anders, aber so abwegig ist das nicht!" ) 

 Und natürlich der Sprung, diesen konnten die Kinder gleich von ihrem Platz und wieder zurück selbst erleben! 

Schwarzer Punkt, was ist das? Es kamen Antworten wie NICHTS und DUNKELHEIT! 

20180921_102953jpg

2.Einheit: "Die Wolken, Blitz, Donner und Regen!"

Aus dem kleinen schwarzen Punkt kamen viele weiße Wolken! Und was passiert wenn sich schwarz und weiß vermischen? Genau, es wird grau, und so wurden auch die Wolken! 

Was bedeuten denn graue Wolken? Gewitterwolken! Wir spielten Blitz und Donner nach und spielten mit den verschiedensten Instrumenten ein Gewitterkonzert! 

Zum Abschluss konnte noch jedes Kind sein Gewitter ins Bild bringen! 


20180925_104806jpg

3.Einheit: "Das Meer"

Es hatte bei dem Gewitter so viel geregnet und wollte gar nicht mehr aufhören, dass auf einmal die ganze Welt mit Wasser bedeckt war! 

Überall Wasser! Welche Gewässer kennen wir denn? Einen kleinen Fluss, einen Bach, einen Teich, einen See und natürlich das große Weite Meer! 

Wir spielten gemeinsam das Meer, Kinder durften kleine und große Wellen sein! Ein ruhiges und ein aufbrausendes Meer!

Gemeinsam begaben wir uns auf eine Fantasiereise durch das Meer, da gab es vieles zu entdecken, alles was wir dort gesehen hatten wurde im Anschluss ins Bild gebracht!  Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt! 


20180927_104300jpg

20180928_070004jpg


4.Einheit: "Das Festland!"

Doch irgendwann wich das Meer zurück, und es entstanden, Wiesen und Wälder, Berge und die Wüste! 

Die Kinder legten Tücher in den dazugehörigen Farben ins Bild und gestalteten diese!

Aber natürlich durften auch die Tiere nicht fehlen! Jedes Kind suchte sich ein Tier, benannte es, ahmte dessen Bewegungen nach und brachte es in die passende Landschaft! 

20181001_100447jpg

20181001_104348jpg


20181001_104749jpg


20181001_105211jpg

20181001_105556jpg

20181001_112242jpg

5.Einheit: "Tag und Nachthimmel"

Es war nun schon vieles entstanden aus dem kleinen schwarzen Punkt! Aber etwas Wichtiges fehlte noch! 

Was könnte das gewesen sein? Was brauchen wir denn um leben zu können? Genau, wir müssen atmen, und dazu brauchen wir die Luft! Aber was brauchen wir denn noch, wenn wir müde sind? Genau, die Nacht! Es gibt Tag und Nacht! 

Der Himmel über uns! 

Diese ganzen Themen wurden aufgearbeitet, wir spielten die aufgehende Sonne, welche ihre Strahlen um die ganze Welt schickt! 

Und wir durften selbst Sterne sein! Was machen denn Sterne? Sie funkeln, glitzern, blinken, schnuppen, stehen! 

Das war ein Spaß! 

20181004_085550jpg

20181004_085901jpg

20181004_091022jpg

20181004_092231jpg

20181004_093200jpg

6.Einheit: "Mann, Frau und Kinder!"

Man erzählt sich, dass es da jemanden gibt, der dies alles gemacht hat, und viele Menschen glauben an ihn und sind ihm dafür dankbar! Wisst ihr vielleicht wer das sein könnte? Ja, die Menschen nennen ihn den lieben Gott! 

Aber können wir hier auf diesem Bild denn schon Menschen erkennen? Nein, aber genau diese fehlten noch um diese Welt vollständig zu machen! 

Menschen wie du und ich! Wir sind ein Wunder, jeden von uns gibt es nur einmal auf dieser Welt! Jeder hat seinen Platz!

Wir besprachen gemeinsam, wo denn die Kinder ihren Platz haben, wo sie wohnen und mit wem sie dort wohnen! 

Und zum Abschluss durfte sich jedes Kind einen Platz in unserem Bild suchen! 


20181008_103749jpg

20181008_104726jpg

OKTOBER


BALD IST ERNTEDANK! 

Jedes Kind durfte sich einen Teil aus der Schöpfungsgeschichte aussuchen und gestalten und dafür DANKE sagen! 

Diese Bilder werden bei unserem Fest am 25.10.2018 die Kapelle erstrahlen lassen und wir freuen uns schon sehr auf diese Feier! 


20181012_101843jpg

Wir hatten eine wunderschöne Erntedankfeier in unserer Kapelle! Und im Anschluss gab es gemeinsam mit der Regenbogengruppe eine leckere Erntedankjause! 

DSC_2980JPG


Doch nun dauert es nicht mehr lange und wir sind schon in den Vorbereitungen für das nächste Fest! Malen, kleben, schneiden, pinseln, ganz schön viel zu tun, damit unsere Laternen bald erstrahlen können! 

DSC_3048JPG

DSC_3054 PersonalfotosJPG  DSC_3057 PersonalfotosJPG

November 2018

"Bald ist Laternenfest!"

Wir haben uns gemeinsam auf die Reise in ein fernes Land gemacht wo vor langer, langer Zeit etwas wunderbares geschah und das hatte mit einem Mann zu tun Namens Martin! 

Kett Einheit : "Der heilige Martin, Bote des Lichts!"

*Begonnen hat alles mit einem Seil, versteckt  in einem Korb!
*Daraus wurde dann ein Kreis, oder ein Ei, oder ein Ufo?
*Dann kam ein Tor zum Vorschein! Wo konnte dieses hinführen? Welche Arten von Toren kennt ihr?
*Wo führen Tore hin, wozu sind sie gut?
*Unser Tor soll heute ein Stadttor sein! Aber was ist eine Stadt? Wer war schon einmal in einer Stadt? Musstet ihr da auch durch ein großes Tor? Wie sieht es in einer Stadt aus und wer wohnt denn dort?? Und was glaubt ihr, wie sah eine Stadt vor vielen, vielen tausend Jahren aus?
*Wir lassen gemeinsam eine Stadt entstehen!
*Vor der Stadt, da gibt es einen Wald, der ist gruselig, und furchteinflößend!
*Doch ein Mann auf einem Pferd, mit einem roten Mantel, einem Helm und einem Schwert, der musste durch diesen Wald! 
*Doch bevor er durch Stadttor reiten konnte, scheute sein Pferd, denn im Straßengraben lag ein armer, alter Mann! 
*Die Legende des heiligen Martin wurde erzählt, besungen, ausgespielt und ins Bild gebracht! Das alles hier zu erzählen, wäre zu Viel des Guten! Also schaut euch doch bitte die Bilder an! 

Es wird fleißig geprobt!
Tänze, Lieder und natürlich das Martinsspiel!
Aber schaut selbst, Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte!


prev next
prev next

Adventzeit-Herzenszeit

Es kommt nun eine Zeit auf uns zu, in welcher mancher Herzenswunsch erfüllt werden könnte, sei es beim Nikolaus, oder wenn das Christkind kommt! Es soll eine stille, besinnliche, ruhige und vor allem eine Zeit der Freundschaft,Familie und Liebe sein! 
Wir hörten einmal in uns hinein, wie es denn in unserem Herzen aussieht, wenn wir an diese Zeit denken! Dabei entstand ein sehr eindrucksvolles Bild! 


Elternabend

Es freut uns, dass so viele Eltern unserer Einladung zum praktischen Elternabend gefolgt sind! Uns war es wichtig, dass die Eltern einen Eindruck von unserer Arbeit mit ihren Kindern bekommen! 
Weiters wollten wir auch den Eltern ein bisschen dazu verhelfen in Adventstimmung zu kommen, Ruhe zu finden und ebenfalls auf ihr Herz hören, wenn sie an Weihnachten und Advent denken! 
Auch kreativ waren unsere Eltern und haben für ihre Kinder die Schatztruhen gestaltet, welche bei unserer Adventkalendergeschichte "Eine weihnachtliche Reise um die Welt!" als Geschenk an die Kinder überreicht werden! 
Danke, dass ihr da ward, und ich kann euch verraten, auch eure Kinder haben sich sehr über eure schönen, glitzernden Kunstwerke gefreut!

Dezember 2018

Wir wollen den Kranz binden, so binden wir den Kranz!

Der Adventkranz, er bringt Licht in die Zeit, in welcher es am Morgen wenn wir aus dem Haus gehen meist noch dunkel ist und am Abend wenn es so früh dunkel wird! Er verschönert unsere Mitte im Kreis und er hilft uns dabei die Zeit, welche für die Kinder sehr aufregend und spannend ist , mit allen Sinnen zu begreifen! 
Den Duft des Kranzes riechen, die Farben der Kerzen sehen, das Knistern der Flamme hören, das Fühlen der Tannenzweige, das alles durften wir mit den Kindern erleben! 
Jedes Kind konnte sich ein Ding aussuchen, und unseren Kranz damit dekorieren! Einmalig, einzigartig und schön! 


Der Nikolaus kommt bald zu uns!

Da gibt es viel zu tun! 
Einerseits erfahren die Kinder einmal, wer denn dieser Nikolaus überhaupt war und was der denn alles gemacht hat, vor vielen, vielen Jahren!
Dazu haben wir eine Legende gehört: "Der Nikolaus und die Schuhputzer!"
DSC_3533JPG
Dann erfuhren die Kinder, wie die einzelnen Teile der Kleidung des Nikolaus heißen! Darunter auch die Mitra, die Bischofsmütze des Nikolaus! 
Diese konnten die Kinder nach Lust und Laune mit Legematerial gestalten! 
20181121_084323jpg  20181121_084338jpg  20181121_084406jpg  20181122_081259jpg
Und natürlich durfte auch nicht fehlen, dass sich die Kinder als Nikolaus verkleiden konnten! 
20181120_103817jpg  DSC_3563 KopieJPG  DSC_3567 KopieJPG  DSC_3569 KopieJPG  DSC_3570 KopieJPG

Den Krampus gibt es nicht!

Ja, das weiß doch jeder kleine Wicht!
Aber trotzdem ist dieser Begleiter, welcher bei uns meist mit dem Nikolaus mitkommt nicht von jedem Kind gern gesehen! Und viele haben auch Angst vor diesen dunklen Gestallten!
Uns ist es wichtig, dass die Kinder keine Furcht oder gar Panik haben!
Es ist unsere Aufgabe den Kindern Brauchtum zu vermitteln, und da gehört auch der Krampus dazu, aber ohne Angst und Schrecken zu verbreiten!
Den Kindern wurde ein Kostüm mitgebracht und es wurden die Bestandteile einer solchen Verkleidung gezeigt und erklärt! 
Ja, es handelt sich um eine Verkleidung, um Felle, Glocken, Ruten, und die Masken, welche meist aus Holz geschnitzt sind! 
Kinder konnten fühlen, riechen und begreifen, und anstatt Tränen in den Augen, war Funkeln und Leuchten zu sehen!
Denn so nah traut man sich an einen Krampus meist nicht heran! 
Aber seht selbst! 
prev next

Auch ich darf mich verkleiden!

Viele Kinder wollten nach dieser Einheit einmal selbst unter eine Maske schlüpfen und sehen, wie sich denn das so anfühlt, selbst Krampus oder auch Nikolaus zu sein! 

So, aber jetzt sind wir wirklich gut vorbereitet auf die Nikolaus und Krampuszeit! Wir wissen Bescheid, freuen uns auf diese Zeit und können es kaum erwarten, bis uns der Nikolaus im Kindergarten besuchen kommt, damit wir ihm unsere Lieder und Sprüche darbieten können! Und wer weiß, vielleicht bringt er auch für jeden von uns ein kleines Geschenk mit! 

Danke, lieber Nikolaus!

Bimm, bamm, bumm, rundherum, wer geht heut im Haus herum?
Klipp und Klapp, tripp und trapp, Treppen auf und ab?
Schauen wir zum Fenster raus, ist es vielleicht der Nikolaus?
Schnipp und schnapp, huckepack, mit dem großen Sack?

Ja, er war es wirklich, am 6. Dezember hat uns der Nikolaus besucht, mit uns gesungen, getanzt und aus seinem Buch vorgelesen! 
Wir wissen jetzt, der Nikolaus ist ein guter und gescheiter Mann, dem kann man fast Nichts verheimlichen! Er hat vor langer, langer Zeit sehr viel Gutes getan, und sich für die Menschen, denen es nicht so gut ging Zeit genommen, ihnen zugehört und war für sie da!
Wir haben uns sehr gefreut über deinen Besuch und wollen auf diesem Weg noch einmal Danke sagen, dass du bei uns warst und für jeden von uns ein kleines Geschenk mitgebracht hast! 
prev next

Adventkalendergeschichte "Reise um die Welt!"

Jeden Tag versammelten wir uns im Morgenkreis und bereisten ein anderes Land! Wir starteten in Deutschland und überlegten uns, welche Begriffe uns denn zu Weihnachten einfallen! Was darf für uns an Weihnachten nicht fehlen, was gehört unbedingt dazu! 
Wir besuchten Kuba, Dänemark, Russland, Äthiopien, Ungarn, Japan, Italien, die Schweiz, Kanada, die USA und noch viele andere Länder!
Doch diese hier alle zu erwähnen wäre zu viel des Guten!
Die Kinder waren jedes mal mit großem Interesse dabei! Wir hörten, wie man im jeweiligen Land Weihnachten feiert, oder wie man sich darauf vorbereitet! 
Welche Bräuche es in den Ländern gibt, welche Speisen dort gegessen werden! Wie der Nikolaus wo anders heißt! 
Namen wie Hexe Befana, Schmützli oder Väterchen Frost, Jule Nissen, das alles wurde für die Kinder so gut wie möglich begreifbar gemacht!
Wir lernten, wie die Fahnen der einzelnen Länder aussehen, welche Lieder dort gesungen, oder welche Tänze dort getanzt werden! 
Es war eine wunderschöne kleine Weltreise, und die Kinder haben viele interessante Informationen bekommen und diese auch neugierig und jedes Mal voller Motivation aufgesaugt!
Und sich auch erstaunlich viel gemerkt! Besonders hat uns als Betreuungspersonal gefreut, dass so viele Rückmeldungen von Eltern kamen, dass die Kinder auch daheim viel von dieser Reise erzählten!
Aber jetzt geht es erst einmal in die Weihnachtsferien bevor wir uns in einigen von diesen Ländern ein bisschen länger als einen Tag aufhalten werden! 
Darauf freuen wir uns schon besonders! 
Im Anhang ein paar Eindrücke! 

Turnen, das macht Spaß!

Der neue Turnsaal ist endlich fertig! Auch wir mussten diesen natürlich gleich erkunden und erforschen!
Eine Kletterwand, Ringe, Sprossenwände, Kästen und viele andere neue Dinge laden dazu ein sich so richtig auszutoben und auszupowern! 
Danke, für diesen tollen Bewegungsraum, der uns nach der langen Turnpause sehr viel Freude bereitet! 
prev next

JÄNNER 2019

Schnee, Schnee, Schnee, Schnee wohin ich seh, Schnee bis zu der Nasenspitze, Schnee bis zu der Zipfelmütze, Schnee, Schnee, Schnee, Schnee wohin ich seh!

Hurra, es hat geschneit, und auch unser Garten ist tief winterlich, das mussten wir natürlich gleich für ein paar lustige Stunden im Schnee ausnützen!
prev next

Reise um die Welt! Ab nach Grönland!

Unsere Weltreise geht weiter! Wir steigen in den Flieger und es geht ab nach Grönland! Die Kinder erfahren, dass dies die größte Insel unserer Erde ist, dass es dort sehr kalt sein kann! Wir besprechen auch, welche Tiere und Menschen dort leben, wie die Hauptstadt heißt, und welche Sprachen man in Grönland spricht!
Natürlich durften als Schwerpunkt die Inuit und Eisbären nicht fehlen!
Die Kinder hatten großen Spaß dabei, musikalisch, künstlerisch, tänzerisch, sprachlich und natürlich auch beweglich in dieses Land einzutauchen und viel darüber zu erfahren und zu lernen! 
Am lustigsten und eifrigsten waren sie aber beim Iglu bauen mit Schachteln und verschiedenen Turnmaterialien! Das war ein einmaliges Erlebnis!

Reise um die Welt! Ab nach Nordamerika!

Wir haben uns auf die Spuren der Indianer gemacht! Wir haben Lieder und Fingersprüche gelernt! Haben einen Sonnentanz einstudiert und für ein kleines Indianderfest T-Shirts bemalt, Ketten aufgefädelt und einen Kopfschmuck gestaltet! 
Die Kinder waren wieder mit großer Aufmerksamkeit dabei und haben viel über das Leben der Indianer und deren Rituale erfahren!
Im Anschluss ein paar Eindrücke von unserem Abschlussfest!

prev next

FEBRUAR 2019

Hurra, hurra, der Fasching ist bald da!

Nun dauert es nicht mehr lange und wir feiern gemeinsam ein Fest! Das alljährliche Faschingsfest! Aber warum feiern wir das denn überhaupt?
Warum verkleiden sich die Menschen? Warum tragen Menschen eine Maske oder schminken sich?
Bei einer Bildanschauung wurde gemeinsam mit den Kindern näher auf dieses Thema "Maske" eingegangen! 
*Was könnt ihr auf dem Bild sehen? 
*Wer könnte sich dahinter verbergen?
*Wie könnte dieser Mensch aussehen?
*Was haben wir alles im Gesicht?
*Warum tragen Menschen Masken?
*Gibt es auch Berufe, in welchen man eine Maske trägt?
*Kann eine Maske auch Schutz bieten?
*Wann würdet ihr am liebsten eine Maske tragen?
*Und wie würde deine Maske heute aussehen, wenn du dich heute verwandeln könntest?
All diese Fragen wurden gemeinsam mit den Kindern aufgearbeitet und es kamen viele tolle Ideen und Antworten! Und auch die Masken, welche sich die Kinder selbst geschminkt hatten, ließen keine Fragen mehr offen! 


prev next

Schau mich an, welche Maske ist denn heute dran?

Für die Kinder wurde ein Schminksalon eingerichtet in welchem sie sich selbst schminken und verwandeln konnten! Es gab großen Andrang und die Kinder stellten sich sogar bis zu 15min in die Warteschlange um von den verschiedensten Visagisten geschminkt zu werden! 
Manche legten auch selbst Hand an und ließen ihrer Kreativität freien Lauf! 

Aber nicht nur Masken schminken, sondern Masken ausschneiden und im Anschluss gestalten stand auf unserem Plan! Die Kinder haben sich dabei frei entfalten und austoben können! 

Spaß muss sein!

Neben bunten Girlanden, Verkleidungen, Musik und Luftschlangen dürfen natürlich auch Luftballons nicht fehlen! Wir haben den Kindern ein besonderes Exemplar angeboten! Einen Riesenluftballon! Die Kinder hatten riesigen Spaß dabei diesen durch den Raum zu steuern, zu stubsen und zu werfen! 
Aber das war gar nicht so einfach, es verlangte ganz viel Fingerspitzengefühl und Zauberkleber an den Beinen um nicht von seinem Platz weggeschubst zu werden! Pass gut auf deine Freunde, deine Umgebung und dich selber auf! 
prev next

Reise um die Welt! Wir reisen nach Südamerika (Brasilien)

Wo gibt es den Zuckerhut? Wo liegt Rio de Janeiro? Wo lebt das Faultier? Wo steht eine riesengroße Christusstatue? Wo gibt es Ananas und Mangos? Woher kommen die Orchideen? Wie klingt Samba-Musik? Wo gibt es den berühmten Strand Copacabana? Wisst ihr wo man hauptsächlich Portugiesisch spricht? Wisst ihr wo das Faultier lebt? Wo liegt der Amazonas? In welchem Land gibt es keine Jahreszeiten? Was sind Favelas? 

Fragen über Fragen, und auf all diese und noch viele mehr haben wir Antworten gefunden! DIESES LAND heißt Brasilien!
Den Kindern wurde anhand von Musikinstrumenten, Tänzen und Kostproben der verschiedensten Früchte, Geschichten über das Faultier, das Land ein bisschen näher gebracht! 
Wie immer haben die Kinder die Informationen wie ein Schwamm aufgesaugt! 

Wir reisen um die Welt! Es geht nach Asien!

Wer möchte gerne mit mir reisen um die ganze Welt? Auf die Frage ertönte ein lautes Geschrei, ich, ich, ich! 

Alle Kinder wollten wieder mit dabei sein, bei der Reise nach China!

Dieses mal führte es uns in das Land, in welchem die meisten Bewohner von der ganzen Erde wohnen! Jeder 5te Mensch lebt dort! Es gibt viele verschiedene Menschen in China! Arbeiter, Unternehmer, Bauern und Kleinbürger! Viele leben in der Hauptstad Peking (Beijing)! Und da es in China viele Fabriken und auch Autos gibt, herrscht dort eine große Verschmutzung der Luft! Viele Leute tragen deshalb dort einen Mundschutz! Und wisst ihr, dass die Leute dort auch nur ein Kind bekommen dürfen! Außer sie haben eine Erlaubnis vom Staat, dann ausnahmsweise zwei? 

Wir haben einmal nachgesehen, wie viele Kinder in unserer Gruppe allein sind! Wir kamen nur auf drei! Alle anderen haben Geschwister! 

Wo steht die chinesische Mauer und warum wurde sie gebaut? Wer ist Buddha? Wie heißt der höchste Berg in China? Welche Tiere leben in China und warum sind so viele unter Naturschutz? Was sind Reisterrassen? Was ist Mandarin? Was ist Akupunktur? Welche Lebensmittel sind typisch für China? Wie klingt die Musik aus diesem Land! Und was haben die Ninjas damit zu tun???

All das haben die Kinder wieder erleben und erlernen dürfen und können und waren wie immer mit offenen Ohren, Augen und Mündern mit dabei! 

In der kommenden Zeit werden wir noch ganz viel über den Pandabären lernen und kreative Dinge dazu anfertigen! Reis und asiatische Nudeln kochen und auch probieren mit Stäbchen zu essen! Und wer weiß, vielleicht backen wir auch noch das ein oder andere Glückskeks, denn Glück, das können wir ja alle brauchen!

prev next